Gedichte

 

 Um Missverständnissen vorzubeugen, weise ich ausdrücklich darauf hin, dass die Gedichte

und Sprüche gesammelte Werke sind und nicht von mir selbst geschrieben wurden!

 

Die Engel stehn am Wegesrand,
sie nehmen gerne Deine Hand
und jeden Tag und jede Nacht
ein Engel über Türen wacht.

Vor allem sind’s die inneren Türen,
das wirst du sicherlich auch spüren,
die jeden Tag und jede Nacht
besonders werden überwacht.

Nur Gutes soll Dein Herz erreichen,
das Böse soll zuvor schon weichen,
an jedem Tag und jede Nacht
ein Engel diese Arbeit macht.

 

(Von Anna, engelslicht.de.to)

 

„Doktor Wald“
Wenn ich an Kopfweh leide und Neurosen,
mich unverstanden fühle oder alt,
und mich die holden Musen nicht liebkosen,
dann konsultiere ich den Doktor Wald.
Er ist mein Augenarzt und Psychiater,
mein Orthopäde und mein Internist.
Er hilft mir sicher über jeden Kater,
ob er von Kummer oder Cognac ist.

Er hält nicht viel von Pülverchen und Pille,
doch umso mehr von Luft und Sonnenschein.
Und kaum umfängt mich angenehme Stille,
raunt er mir zu: "Nun atme mal tief ein!"
Ist seine Praxis oft auch überlaufen,
in seiner Obhut läuft man sich gesund.
Und Kreislaufkranke, die noch heute schnaufen,
sind morgen ohne klinischen Befund.

Er bringt uns immer wieder auf die Beine,
das Seelische ins Gleichgewicht,
verhindert Fettansatz und Gallensteine.
nur - Hausbesuche macht er leider nicht.
(Förster Helmut Dagenbach, 1986)

 

Die Schule

Die Schule ist, das weiß man ja,
in erster Linie dazu da,
den Guten wie den Bösewichtern
den Lehrstoff quasi einzutrichtern;
allein - so ist's mal hienieden:
die Geistesgaben sind verschieden.

Mit Löffeln, ja sogar mit Gabeln
frisst Kai die englischen Vokabeln;
Karl-Heinz hat aber erst nach Stunden
Die Wurzel aus der Vier gefunden.

Und doch! Karl-Heinz als dumm verschrien,
wird Chef und man bewundert ihn,
und Kai, in Uniform gezwängt,
steht an der Drehtür und empfängt
und braucht in Englisch höchstens dies:
"Good morning Sir!" und manchmal "Please!"

Hieraus ersieht der Dümmste klar,
dass der, der "dümmer" klüger war!

(Heinz Erhardt)

 

 

(Von Marion, Angel of Art)

 

 

 

 

 

 

Wolkenschiff

 

Ich wünsche mich auf eine Wolke,

tief hinein ins weiche Weiss.

Der Wind beginnt mich fortzutragen,

einem Seemannsmärchen gleich.

 

Engelsflügel setzen Segel,

auf dem Himmelsozean.

Sonnenstrahlen streifen heiter,

meinen Wellenträumekahn.

 

Ohne Steuerrad und Karte,

führt die Sehnsucht mich zum Ziel.

So verweilt auch dort mein Anker,

wo der Regen niederfiel.

 

Dann tropft mein Herz von Meerestränen,

glitzernd, sanft in deinen Schoß.

Du brauchst es nur noch aufzufangen,

Liebe legt die Seele bloß.

 

(Autor:  Eva Adams)

 

 

 

 

 

 

Ein bißchen mehr Friede und weniger Streit,
ein bißchen mehr Güte und weniger Neid,
ein bißchen mehr Liebe und weniger Haß,
ein bißchen mehr Wahrheit - das wäre doch was!

Statt so viel Unrast ein bißchen mehr Ruh',
statt immer nur Ich ein bißchen mehr Du,
statt Angst und Hemmung ein bißchen mehr Mut
und Kraft zum Handeln - das wäre gut!

Kein Trübsal und Dunkel, ein bißchen mehr Licht,
kein quälend Verlangen, ein bißchen Verzicht.
Und viel mehr Blumen, solange es geht,
nicht erst auf Gräbern - da blüh'n sie zu spät!

(Verfasser unbekannt)

 

 

Für dich hat ein Engel den Himmel verlassen
um an Deiner Seite zu wachen.

Du kannst ihn zwar nicht sehen
doch wird er jeden Schritt nun mit dir gehen.

Er hat es sich zur Pflicht gemacht
und gibt nun auf dein Leben acht.
(Unbekannt)

 

 

Freu dich über jede Stunde die Du lebst auf dieser Welt!
Freu dich dass die Sonne aufgeht und auch dass der Regen fällt!
Du kannst atmen, du kannst fühlen, kannst auf neuen Wegen gehen.
Freu dich dass dich Andere brauchen und dir in die Augen sehen.
Freue dich an jedem Morgen dass ein neuer Tag beginnt.
Freu dich über Frühlingsblumen und am kalten Winterwind.
Du kannst hoffen, du kannst kämpfen, kannst dem Bösen widersteh‘n.
Freu dich dass die dunklen Wolken irgendwann vorübergeh‘n.

Freue dich an jedem Abend dass Du ein Zuhause hast.
Freu dich an den schönen Stunden und vergiss die laute Hast.
Du kannst lieben, du kannst träumen, jeder kann dich gut versteh‘n,
freu dich über jede Stunde, denn das Leben ist so schön.
(Anonym)

 

 

 

Einhorn

Dort wo der Himmel die Erde berührt,


Und die Stimme im Wind dich verführt.


Wo das Einhorn auf einer Lichtung steht


seine Mähne im Sonnenlicht weht.


Das wasserblaue Auge rein und klar,


schau hinein und Wünsche werden wahr.


Schau tiefer und du siehst deinen eigenen


Traum


Gedanken sind frei, nichts hält sie im Zaum

 

Sternenkrieger

Du hast Dich in mein Herz hinein gelacht.
Mich völlig, um den Verstand gebracht.
Bin so unendlich glücklich, in Deiner Nähe.
Schlag Purzelbäume, wenn ich Dich sehe.

Ohne Dich, hat nicht´s mehr Bestand.
Klammer mich fest, an Deiner Hand.
Bist so warm und lullst mich sanft ein.
Wirst immer das hellste Sternchen sein.

Du leuchtest mir, in der dunklen Nacht.
Bezauberst mich, mit Deiner Liebekraft.
Fängst mich auf, wenn ich mal trudel.
Holst mich raus, aus dem tiefsten Strudel.

Bist für mich viel besser, als Supermann.
Du vollbringst Dinge, die der nicht kann.
Baust aus Luft und etwas Sternenstaub,
einen Traum für uns, den keiner Raubt.

Zauberst ein Strahlen, in meine Augen.
Läßt mich fazination und Freude saugen.
Bin halt glücklich, wie soll ich´s noch sagen.
Kein Kummer, kann mich jetzt zernagen.

Denn ich weiß, Du wirst bei mir wachen
und mich behüten, vor den bösen Drachen.
Wirst mich beschützen, wie in jeder Nacht.
Bist der Stern, der über´s Mondlicht wacht.

Ein fantastischer und schöner Sternenkrieger.
Der für immer bleibt, der überlegene Sieger.
Bin froh, das ich Dein Herz gewonnen habe.
Für die Unendlichkeit, unserer Sternensage.

Werd immer dicht, an Deiner Seite bleiben.
Mit fliegen und die höhsten Gipfel besteigen.
Werd dafür sorgen, das Du immer erstrahlst
und mit bunten Farben, unsere Welt bemalst.

An Deiner Seite, die Milchstraße überfliegen
und alle dunklen Gestalten, der Nacht besiegen.
Jede Nacht, Dich mit Fazination bestaunen.
Deinen Worten lauschen und flüsternd raunen.

Werd mit Dir, Saturn und Pluto dann besuchen.
Traumreisen an den See, der Efenfee buchen.
Mit Dir, jede noch so große Hürde dann nehmen.
Bist der größte Magier, muß ich das erwähnen?

Mein Sternchen, ich lieb Dich und werd alles tun
und niemals am Aufbau, unserer Welt ruhen.
Denn mit jedem, noch so winzig, kleinen Stück,
da kommt Phantasien, auf die Erde dann zurück.

Bau rastlos mit Dir, die Schlösser unserer Träume.
Verhexe mit Dir, alle Vögel und auch die Bäume.
Werde jede neue Melodie mit Dir dann gestalten.
Wunder der Nacht, nur aus Träumen dann falten.

Denn ich weiß jetzt, mein kleiner Sternenmann,
das ich mit Dir zusammen, die Welt ändern kann.
Das alles passiert, wenn wir fest an Liebe glauben.
Komm laß uns, gemeinsam Träume einsaugen.

 

 

ES IST SCHWER

Es ist schwer seine Gefühle zu zeigen,
wenn man nicht sicher ist das sie erwidert werden.
Noch schwerer ist es von jemandem zu träumen,
dessen Gedanken vielleicht bei jemand Anderem sind.
Doch das Schwerste an Allem ist,
sich später einmal zugestehen zu müssen,
es nie versucht zu haben.
Deshalb wage zu lieben mit der Gewissheit zu verlieren
und mit der Hoffnung geliebt zu werden!

 

 

 

Aber lieb sind sie doch

So unnütz wie Unkraut, wie Fliegen und Mücken,
so lästig wie Kopfweh und ziehen im Rücken,
so störend wie Bauchweh und stets ein Tyrann,
das ist dieser Halbmensch, sein Name ist Mann.

Er steht nur im Weg rum, ist zu nichts zu gebrauchen,
ist immer am Meckern und ständig am Fauchen.
Er ist auf der Erde, ich sag`s ohne Hohn,
vom Herrgott die größte Fehlkonstruktion.

Ein Mann wär doch ohne uns Frauen verloren,
er wäre ja ohne uns gar nicht geboren!
Erst durch unsere Hilfe wird mit viel Bedacht
so halbwegs ein Mensch erst aus ihm gemacht.

Ein Mann hält sich oft für unwiderstehlich
und glaubt schon ein Lächeln von ihm macht uns selig.
Stolziert durch die Gegend wie ein Hahn auf dem Mist
und merkt dabei gar nicht, wie dusslig er ist.

Mit dem Mund sind sie stark, da können sie prahlen.
doch wehe der Zahnarzt bereitet mal Qualen,
dann sind sie doch alle - verzeiht den Vergleich-
wie ein Korb voller Fallobst, so faul und so weich.

Ein Mann ist ganz brauchbar, solang er noch ledig,
da ist er oft schlank und sein Körper athletisch.
Da ist er voll Liebe und voller Elan,
kaum ist er verheiratet, wird nichts mehr getan.

Mit Gold und Brillanten tat er dich beglücken
das kriegt heut die Freundin, hinter dem Rücken.
Und du kriegst heut nur noch, wenn er d`ran denkt,
zum Geburtstag `nen Schnellkochtopf geschenkt.

Als Jüngling wollte er dauernd kosen und küssen,
als Ehemann will er davon nichts mehr wissen.
Verlangst du dein Recht, dann wird er gemein,
er gibt dir`s Gebiß und sagt: "Küß Dich allein."

Und pfeifen sie auch manchmal aus dem allerletzten Loch
darin sind wir uns einig, wir lieben sie doch..!

 

 

 

 

 

Brennen der Nacht



Diese Nacht,
verzaubert durch Dich.
Feuer entfacht,
wenn Du berührst mich.

In Deinem Arm,
nichts unmöglich erscheint.
Mir wird ganz warm,
zwei Herzen vereint.

Unsere Augen suchen sich,
das Innere offen legend.
Deine Blicke erforschen mich,
Gefühle, die so bewegend.

Unsere Gesichter sich fast berühren,
Lippen Sekunden voneinander getrennt.
Heute werden wir uns verführen,
doch keiner das Ende schon kennt.

Hände, zärtlich tastend,
Körper, aneinander schmiegen.
Finger, nicht mehr rastend,
Ängste lassen fort wir fliegen.

Schließen die Augen und sehen die Sterne,
spüren des Anderen Atem, riechen seinen Duft.
Lassen uns fallen, fliegen in die Ferne,
nur wir beide erfüllen die Luft.

Der Atem geht schneller,
der Puls, der vibriert.
Wie ein Traum, ein reeller,
Gänsehaut, ohne dass man friert.

Du, ich und diese Nacht,
alles Andere ist uns egal.
Nur der Mond, der uns bewacht,
sehen sein Licht nur ganz fahl.

Tauchen ein in unsere Liebe,
werden eins, so voller Glück.
Sorgen und Ängste ich von mir schiebe,
meine Gefühle nehme ich nicht zurück.

Der Sternenhimmel so greifbar nah,
ein Vulkan scheint auszubrechen.
Das graue Leben es einmal wahr,
sind nicht mehr fähig zu sprechen.

Erschöpft doch glücklich nebeneinander,
eng zusammen geschmiegt.
Zufrieden, dass wir beieinander,
die Liebe, sie hat gesiegt.

 

 

 

Glück

 

Das Glück, das ist ein kleines Wort,
doch jeder möcht’s besitzen.
Weilt es einmal an einem Ort,
wünscht man, es geht nie wieder fort

Glück, das ist ein Sonnenstrahl,
an trübem Himmelzelt.
Glück, ist auch ein Schmetterling,
der gleitet durch die Sommerwelt.

Glück, das ist ein Kinderlachen,
ist ein Streicheln mit der Hand.
Glück, das ist ein langes Leben
und ein fest Familienband.

Glück, ist eines Tieres Freundschaft,
das sich dir ganz anvertraut.
Glück, wenn du von steilem Wipfel,
auf die Ebne runter schaust.

Für jeden Menschen hält das Glück
was anderes bereit.
Wenn du ihm ein wenig traust,
kommt´s auch zu dir zur rechten Zeit

 

 

 

Das Licht der Liebe

So plötzlich kamst du in mein Leben,
brachtest das,was mein Herz schon immer ersehnt hatte.
Ich wollte alles von mir geben,
ich tat mein Bestes und erhoffte nur eins....

Die größte Belohnung für mich ist:
das Leuchten in deinen Augen,
der Klang deiner Stimme
und die Berührung deiner Hand.

So plötzlich entflammtest du mich,
etwas Unverhofftes wurde in meinem tiefsten Inneren erweckt.
Ich wollte nur noch dich,
ich fand meinen Platz bei dir...

Die größte Belohnug für mich ist:
die Liebe,die ich dir geben kann,
die Freude,die du mir gibst
und das Licht das du in mein Leben bringst.

 

 

 

Einen Engel der Hoffnung
Sende ich dir
Er soll dich begleiten
Auf jeden Schritt
Dir Glauben bringen und Zuversicht

Einen Engel der Vorsicht
Sende ich dir
Er soll dich bewahren
Vor Kummer und Schmerz
Das niemals zerstört wird
Dein gutes Herz

Einen Engel der Freundschaft
Sende ich dir
Er soll sagen dir
Ich bin immer bei dir
Steh dir zur Seite
So gut ich es kann
Werde dich begleiten
Wenn du mich brauchst
Dich wärmen
Wenn du Wärme brauchst

Einen Engel des Glaubens
Sende ich dir
Der immer sagt
Komm steh zu dir
Glaub an dich
Und deine Kraft
Die nichts zu Nichte macht

Einen Engel der Liebe
Sende ich dir
Er nimmt den Hass von dir
Kommt immer dann
Wenn alle anderen Engel
Von dir gehen
Denn ohne Engel
Kann man nicht durchs Leben gehen.

 

 

 

Ich glaube dran ...

Es gibt Situationen in unserem Leben
in denen wir uns verletzt oder einsam fühlen...

Aber ich glaube, dass diese Zeit
in denen wir ziellos umherirren
und alles um uns herum zu zerbrechen scheint
eigentlich eine Herausforderung für uns ist.
Wir versuchen verzweifelt
an der Sicherheit der Vergangenheit festzuhalten,
aber ganz unwillkürlich
überwinden wir alle Probleme
und erlangen ein neues Verständnis.
Ein neues Bewusstsein und neue Kräfte...

Es ist fast so,
als müssten wir diesen Schmerz
und diesen Kampf durchmachen,
um zu wachsen
und neue Höhen zu erreichen.

Und da gibt es immer die Träume,
wo von wir immer träumen wollen.
Ob sie Wirklichkeit werden, weiß niemand.
Ich habe auch ein Traum...
Glücklich sein.
Und ich glaube dran!

 

 

 

 

 

Liebe ohne Leiden

Ich wünsch Dir Liebe ohne Leiden,
die jetzt und alle Zeit,
Dein Herz erhellt mit ihren Freuden,
die immer bei Dir bleibt.

Ich wünsch Dir einen Sonnenstrahl,
der stets zur rechten Zeit,
der immer, wenn Dein Leben fahl,
erhellt die Dunkelheit.

Ich wünsch Dir einen Regenbogen,
mit seiner Farbenpracht,
der immer, wenn man Dich belogen,
die Lüge farblos macht.

Ich wünsch Dir Zeit, Du selbst zu sein,
zum Träumen und zum Lachen,
auch Zeit, um manchmal zu bereuen,
und vieles neu zu machen.

Ich wünsch Dir Liebe, die verweilt,
die Dich so glücklich macht,
das ganze Leben mit Dir teilt,
die mit Dir weint und mit Dir lacht.

 

 

 

 

 

Ich wünsche Dir....

 

Ich wünsche Dir nicht
alles Glück der Welt,
alles Liebe und nur das Beste!
Auch kein Leben
ohne Sorgen und Probleme!
Doch ich wünsche Dir die Kraft,
um alle Tiefen zu überwinden,
den Mut, immer
nach einer Lösung zu suchen,
die Möglichkeit,
einen Ausweg zu finden!
Möge sich immer
ein Türchen öffnen
und ein helles Licht erscheinen!
Ich wünsche Dir
ein Strahlen in den Augen,
ein Lächeln um die Lippen,
den Wind im Rücken
und die Sonne im Gesicht!
Ich wünsche Dir,
dass Du die Hoffnung
und Deine Träume
einschließt und ewig bewahrst,
Und auch, das Dein Herz
Deinen Verstand immer besiegt!

 

  

...Ein kleiner Stern gehört nur Dir... aus Freundschaft kommt er nur von mir... er sagt Dir leise "Ich hab Dich lieb" einfach schön das es Dich gibt !!!!

 

 

 


Heut sind wir noch jung an Jahren, doch die Zeit eilt wie der Wind! Ich hoffe dass wir auch mit grauen Haaren noch so wie heute Freunde sind!!!

 

 

 

Wenn dich deine Kräfte verlassen, die Tränen dein süßes Gesicht erfassen, du denkst die ganze Welt sei gegen dich, dann denke an mich,denn ich glaube an dich!


Achtung! Diese Nachricht übermittelt Fröhlichkeit und gute Laune. Also genieße für einen Moment das Gefühl, dass jetzt jemand an Dich denkt!

 

 

  

 



 

 

Wenn ein Mensch vor Dir steht,
gib ihm die Chance, ein Freund zu werden.
Wenn das Glück vor Dir steht,
gib ihm die Chance, erkannt zu werden.
Wenn die Zukunft vor Dir steht,
gib ihr die Chance, erlebt zu werden.
Wenn die Ungewissheit vor Dir steht,
gib ihr die Chance, Gewissheit zu werden.
Wenn die Vernunft vor Dir steht,
gib ihr die Chance, aus dem Bauch zu enscheiden.
Wenn die Liebe vor Dir steht,
gib ihr jede Chance der Welt!

 

 

Neue Kräfte...
Es gibt Situationen in unserem Leben,
in denen wir uns verletzt oder einsam fühlen...
Aber ich glaube, dass diese Zeiten,
in denen wir ziellos umherirren und alles um uns herum
zu zerbrechen scheint,
eigentlich eine Herausforderung für uns sind.
Wir versuchen verzweifelt
an der Sicherheit der Vergangenheit festzuhalten,
aber ganz unwillkürlich...überwinden wir alle Probleme
und erlangen ein neues Verständnis, ein neues Bewusstsein
und neue Kräfte.
Es ist fast so, als müssten wir diesen Schmerz
und diesen Kampf durchmachen, um zu wachsen
und neue Höhen zu erreichen.

 

 

 

 

 

Nach oben


nPage.de-Seiten: http://steiermark.npage.at/ | Alles was Heilt hat Recht